Keschtnweg im Winter - Wandern pur auch zur kalten Jahreszeit

Wintersport heißt nicht nur Schneespaß auf den Skipisten, Hüttengaudi bei Après Ski und Rodelrennen für die Kinder. Natürlich bietet der Ritten all dies, aber auch einiges mehr. Für Wanderer und Winterurlauber, die mehr von Ritten sehen wollen als die gut präparierten Skipisten am Rittner Horn ist der Keschtnweg genau das Richtige.
Der Keschtnweg, der von Neustift bei Brixen bis Bozen bzw. Oberbozen verläuft, ist nicht nur im Herbst ein wunderschöner Wanderweg. Auch im Winter bietet er Ruhe und Erholung in der Natur. Die Kastanienhaine mit ihren großen Bäumen, die im Wintergewand stolz den Wegrand säumen, haben ein ganz besonderes Flair. Im Schnee wirkt der Weg hell und die südostausgerichteten Hänge des unteren Eisacktales sorgen für die wohltuende Wärme der Sonne. Mit der richtigen Ausrüstung ist der Fernwanderweg bei jeder Witterung begehbar. In besonders schneereichen und kalten Wintern ist das Mitbringen von Schuh-Spikes vorteilhaft.
Es gibt viele Kulturgüter und sehenswerte Höfe und genügend Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten am Keschtnweg. Der Rielingerhof in Siffian ist einer davon. In der Bauernstube können sich müde Wanderer bei Speis und Trank aufwärmen. Der Weinhof bietet Urlaub auf dem Bauernhof und hat 2 Doppelbettzimmer mit Dusche/Bad und 2 Ferienwohnungen. Nach einem reichhaltigen Frühstück mit hofeigenen Produkten können Sie ein weiteres Stück Keschtnweg erleben, oder das familienfreundliche Skigebiet Rittner Horn in 15 Autominuten erreichen.
Die EU-Richtlinie 2009/136/EG (E-Privacy) regelt die Verwendung von Cookies, welche auch auf dieser Website verwendet werden! Durch die Nutzung unserer Website oder durch einen Klick auf "OK" sind Sie damit einverstanden. Weitere Informationen
OK